Preis für besondere Verdienste um die Deutsch-Französische Freundschaft - Bewerbungsschluss 15. März (14. Februar 2017)

 

Würzburg. (Eig.Ber.) Alle unterfränkischen Gemeinden, Städte und Landkreise, die in Frankreich verschwistert sind, können sich noch bis 15. März um den Partnerschaftspreis des Bezirk Unterfranken 2017 bewerben. Dabei geht es nicht nur um Engagements im Departement Calvados, sondern um Partnerschaften in allen Regionen Frankreichs.

Die Würdigung dieser besonderen Verdienste um die deutsch-französische Freundschaft ist mit einem Preisgeld von insgesamt 10.000 Euro verbunden: Auf den Sieger warten 5.000 Euro, für den zweiten Preis werden 3.000 Euro ausgelobt, und für den dritten Preis gibt es immerhin noch 2.000 Euro.

Die Projekte, Begegnungen oder Partnerschaften sollen einen zukunftsweisenden und innovativen Charakter aufweisen, wie es in der Ausschreibung heißt. Besonderes Augenmerk wird auf die Gewichtung des Begegnungs-Charakters gelegt. Wichtig sind ferner die Umsetzung des europäischen Gedankens und die Kontinuität der Partnerschaftsarbeit. Zudem sollen die Projekte, Begegnungen und die Partnerschaftsarbeit entsprechend dokumentiert sein. Diese Dokumentation kann auch Planungen für zukünftige Projekte beinhalten, wie es in der Ausschreibung abschließend heißt. Ausdrücklich weißt das Partnerschaftsreferat darauf hin, dass Austauschmaßnahmen zwischen Schulen oder Aktivitäten im Bereich der Jugend ausgenommen sind, da für diese Zielgruppen eigene Preise ausgeschrieben werden.

Die Bewerbungen für den Partnerschaftspreis müssen bis zum 15. März 2017 beim Bezirk Unterfranken eingegangen sein. Die Bewerbungsbögen gibt es beim Partnerschaftsreferat des Bezirk Unterfranken (Telefon: 0931 / 7959-1420 oder Email: e.lethorey@bezirk-unterfranken.de bzw. auf den Internetseiten des Partnerschaftsreferats).

 

drucken Drucken
Schriftgröße AAAKontrast Kontrast
Ansprechpartner:
Pressereferat
Silcherstraße 5
97074 Würzburg
Tel: 0931 7959-1617
Fax: 0931 7959-2617