Bitte stellen Sie Ihre Schriftgröße ein:              

Kontrastfunktion aktivieren:  

19484_sozialehilfen

Sozialplanung

 

Sozialplanung bedeutet Planung der sozialen Infrastruktur, also des Angebotes an sozialen Dienstleistungen und Einrichtungen. Damit die Angebote für behinderte und pflegebedürftige Menschen auch den Bedürfnissen entsprechen, müssen die aktuellen Entwicklungen sorgfältig beobachtet werden.

Die Sozialplanung des Bezirks Unterfranken muss soziale Entwicklungen frühzeitig erkennen, damit ein bedarfsorientiertes, modernes Angebot von Hilfeformen vorhanden ist.

Die Aufgaben der Sozialplanung umfassen unter anderem:

  • Bedürfnisorientierte Bedarfsermittlung
  • Bedarfsplanung
  • Modellversuche zur Erprobung neuer Hilfeformen
  • Beratung von Einrichtungsträgern zur Entwicklung von Pflegeeinrichtungen
  • Erarbeitung von Kennzahlen zum überregionalen Vergleich der Angebote („Benchmarking“)
  • Förderadministration für Investitionen in der Altenhilfe und Hilfe bei der Planung


Dabei soll der aktuelle Wissensstand aus Forschung und Praxis für eine zeitgemäße konzeptionelle Weiterentwicklung der Hilfestrukturen ermittelt und in Zusammenarbeit mit den Stadt- und Landkreisen, Trägern, Fachgremien und Leistungserbringern zum Wohle und unter Berücksichtigung der Selbstbestimmung behinderter und pflegebedürftiger Menschen wirksam ergänzt werden.

Für weitergehende Informationen wenden Sie sich bitte an Ihren Ansprechpartner sowie an die Kolleginnen und Kollegen des Soziapädagogisch-medizinischen Fachdienstes.

drucken Drucken
Ansprechpartner:
Frau von Brunn
Tel: 0931 7959-1330
Fax: 0931 7959-2330

Zimmernummer: O 36