Bitte stellen Sie Ihre Schriftgröße ein:              

Kontrastfunktion aktivieren:  

Wir über uns

Inklusions·projekte

Viele Organisationen machen Inklusions·projekte.

Bei Inklusions·projekten treffen sich
Menschen mit Behinderung und Menschen ohne Behinderung.
 

Gemeinsam unternehmen sie etwas, zum Beispiel:

  • Sie machen Sport.
  • Sie gehen auf Reisen.
  • Sie machen Musik.
  • Sie spielen Theater.
Menschen im Ruderboot

Der Bezirk Unterfranken gibt den Organisationen Geld.

Mit dem Geld können die Organisationen Inklusions·projekte machen.

Die Organisationen bekommen bis zu 3.000 Euro.

Dafür müssen die Organisationen Regeln beachten.

Die Regeln hat der Bezirk Unterfranken gemacht.



Richtlinie

Für die Inklusions·preise gibt es Regeln.

Diese Regeln beschreibt der Bezirk Unterfranken
in der Richtlinie des Bezirks Unterfranken
zur Förderung neuer ambulanter Maßnahmen
und Projekte zur Fortentwicklung der ambulanten Eingliederungshilfe
und zur Förderung der Inklusion im Sinne der UN-Behindertenkonvention.


Die Richtlinie Inklusion gibt es nicht in Leichter Sprache.

Hier können Sie die Richtlinie runter·laden:

Richtlinie Inklusion



Zurück zur Übersicht


Übersetzung: Bezirk Unterfranken

Prüfung: Büro für Leichte Sprache Würzburg, www.leichte-sprache-wuerzburg.deexterner Link und Prüfgruppen der Mainfränkischen Werkstätten.

Bilder: © Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V.,

Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013.

Logo für einfaches Lesen: © Europäisches Logo für einfaches Lesen: Inclusion Europe. Weitere Informationen unter www.leicht-lesbar.euexterner Link


 

drucken Drucken
Ansprechpartner:
Bezirk Unterfranken
Silcherstraße 5
97074 Würzburg
Tel: 0931 7959-0
Fax: 0931 7959-3799



Vorsicht:
In diesem Text stehen nur die Bezeichnungen in männlicher Form, zum Beispiel Mitarbeiter.

Der Bezirk Unterfranken will mit dieser Sprache niemanden ausschließen.

Der Bezirk Unterfranken schreibt so, damit Sie den Text besser lesen können.