Bitte stellen Sie Ihre Schriftgröße ein:              

Kontrastfunktion aktivieren:  

19486_presse

Junge Musiker vereinbaren deutsch-französisches Duett (1. Juni 2016)


Partnerschaft zwischen Bezirksjugendsinfonieorchester und Sinfonieorchester des Konservatoriums von Lisieux


Unterzeichnung_Partnerschaftsvereinbarung

Bezirkstagspräsident Erwin Dotzel und Paul Mercier, stellvertretender Präsident des Gemeindeverbands L’Intercom „Lisieux – Pays d’Auge – Normandie“ und zuständig für das Konservatorium von Lisieux, bei der Unterzeichnung einer Partnerschaftsvereinbarung zwischen dem Bezirksjugendsinfonieorchester und dem Sinfonieorchester des Konservatoriums von Lisieux. (Foto: Ingrid Nöth)
 

Lisieux/Würzburg. (mm) Eine Partnerschaftsvereinbarung zwischen dem Bezirksjugendsinfonieorchester und dem Sinfonieorchester des Konservatoriums von Lisieux haben Bezirkstagspräsident Erwin Dotzel und Paul Mercier als Vertreter des Konservatoriums anlässlich des 30. Jubiläums der Partnerschaft zwischen dem Bezirk Unterfranken und dem Departement Calvados Ende Mai in Lisieux unterzeichnet.

Dotzel blickte bei dem Festakt kurz auf die Vorgeschichte der Vereinbarung zurück. Demnach habe sich 2010 das Bezirksjugendsinfonieorchester an das Partnerschaftsreferat des Bezirks gewandt, ob man wegen einer gemeinsamen Probenphase mit jungen, französischen Musikern „mal in der Partner-Region vorsichtig anklopfen könne?“ Diese Frage habe man gründlich erörtert und dann im Europareferat des Departementrats des Calvados angefragt, erzählte Dotzel. Dort konnte dann das Konservatorium für Musik-, Tanz-, und Theater auf Departement-Ebene des Gemeindeverbands der INTERCOM in Lisieux – Pays d’Auge – Normandie für einen solchen Austausch gewonnen werden. 2013 sei dann das Sinfonieorchester des Konservatoriums in Unterfranken zu Besuch gewesen, und bereits im Jahr darauf sei das Bezirksjugendsinfonieorchester in das Calvados gefahren. Seither hätten die beteiligten Seiten den Austausch von Musikschülerinnen und Schülern Schritt für Schritt aufgebaut.

„Ich bin mir sicher, dass uns damit ein großer Wurf gelungen ist. Die jungen Leute können durch diesen Austausch ihr musikalisches Vermögen verbessern, sie können zudem interkulturelle Kompetenzen entwickeln, und außerdem können sie ihre fremdsprachlichen Fähigkeiten ausbauen“, sagte der Bezirkstagspräsident. Die neue Vereinbarung nannte er einen „wunderbaren deutsch-französischen Dreiklang“, der den jungen Leuten vermittle, was Europa ausmache und was Europa bedeute. Darüber hinaus sah er in der Zusammenarbeit zwischen den beiden Orchestern einen wichtigen Eckpfeiler der künftigen Beziehungen zwischen dem Departement Calvados und dem Bezirk Unterfranken.

In den Tagen vor der Unterzeichnung der Vereinbarung hatten die jungen Musikerinnen und Musiker aus dem Calvados und aus Unterfranken bereits fleißig geprobt und bei zwei Konzerten im Theater von Lisieux beziehungsweise in der Kirche St. Rémi in Douvres-la-Délivrande die Feierlichkeiten zum 30. Partnerschafts-Jubiläum musikalisch umrahmt.

 

drucken Drucken
Ansprechpartner:
Pressereferat
Silcherstraße 5
97074 Würzburg
Tel: 0931 7959-1617
Fax: 0931 7959-2617