Bitte stellen Sie Ihre Schriftgröße ein:              

Kontrastfunktion aktivieren:  

19486_presse

Lohnender Blick zurück auf das vergangene Jahr (15. Februar 2017)


Bezirks-Jahresrückblick 2016 jetzt auch im Internet
 

Würzburg. (mm) Der Blick zurück auf das Jahr 2016 sei höchst lohnend, „denn hinter uns liegt ein ereignisreiches und spannendes Jahr“, schreibt Bezirkstagspräsident Erwin Dotzel im Vorwort zum Bezirks-Jahresrückblick, der jetzt erschienen ist. „Mit Geduld und Ausdauer haben wir in diesen zwölf Monaten viel erreicht. Wir haben dazu beigetragen, dass Unterfranken zu den attraktivsten Bezirken Bayerns gehört!“, so Dotzel in seinem Vorwort weiter.

Unter anderem erinnert er dabei an das bezirkliche Engagement in Sachen Inklusion sowie an die zahlreichen Investitionen in die Einrichtungen des Bezirks. „Im König-Ludwig-Haus, das im vergangenen Jahr zudem sein hundertjähriges Bestehen feiern konnte, nahmen wir Anfang 2016 den neue OP-Saal sowie die neue Zentralsterilisation in Betrieb“, schreibt Dotzel. Im Orthopädischen Krankenhaus Schloss Werneck sei die Zentralsterilisation modernisiert und erweitert worden, im Bezirkskrankenhaus Lohr wurde eine Fotovoltaik-Anlage zum Eigenverbrauch installiert, und rund 1,5 Millionen Euro wolle der Bezirk im Thoraxzentrum in Münnerstadt in den Umbau der physikalischen Therapie investieren. Ferner lobt der Bezirkstagspräsident die Partnerschaft mit dem Departement Calvados, deren dreißigstes Jubiläum 2016 in Frankreich entsprechend gefeiert wurde. Ein Gedenkjahr habe ferner die Dr.-Karl-Kroiß-Schule erlebt, die auf eine 175-jährige Geschichte zurückblicken könne. „Wir haben das zurückliegende Jahr genutzt – für die Stärkung des sozialen Friedens in Unterfranken, für die Förderung von Kunst und Kultur, für den Denkmalschutz und vieles mehr“, so Dotzel.

Den Jahresrückblick 2016 gibt es zum Downloaden im Internet unter http://www.bezirk-unterfranken.de/informationen/veroeffentlichungenexterner Link

 

drucken Drucken
Ansprechpartner:
Pressereferat
Silcherstraße 5
97074 Würzburg
Tel: 0931 7959-1617
Fax: 0931 7959-2617