Bitte stellen Sie Ihre Schriftgröße ein:              

Kontrastfunktion aktivieren:  

19486_presse

Ohren zu und durch! (4. Oktober 2017)

Die Schulband der Dr. Karl-Kroiß-Schule heizte den Besuchern in Halle 11 kräftig ein

 

MFM2017_Schulband

Den meist jugendlichen Zuhörern in Halle 11 auf der Mainfranken-Messe heizte die siebenköpfige Band der Dr. Karl-Kroiß-Schule kräftig ein - getreu dem Motto „Ohren zu und durch“. (Foto: Hiller)

 

Würzburg. (hil) Schulbands sind immer eine spannende Sache – vor allem, weil sich die Schüler meist gut mit den Bandmitgliedern identifizieren können! Bei der Schulband der Dr. Karl-Kroiß-Schule ist diese Identifikation mit den Bandmitgliedern freilich weitaus größer. Denn die Bandmitglieder und ihre Mitschüler verbindet, dass sie alle im Bereich Hören und Kommunikation eingeschränkt sind.

Musik und Hörprobleme – geht das denn zusammen? Ja, sagt Schuldirektorin Bärbel Schmid, und die sympathische Band trat dafür auf der Bühne des Bayerischen Rundfunks in Halle 11 auf der Mainfranken-Messe den Beweis an.

Ebenfalls als Schulband hatten die „Imagine Dragons“ ihre Karriere begonnen, mit deren Hit „Demons“ die Dr.-Karl-Kroiß-Band unter der Leitung ihres Lehrers Markus Reichl das kleine Konzert eröffneten. Schnell sprang der Funke zwischen Band und Publikum über. Saßen zu Beginn ihres Gigs hauptsächlich Mitschüler und Eltern in den Reihen, gesellten sich nach und nach auch immer mehr andere Messebesucher zu den Musikfans. Die begabten jungen Musiker gaben noch „Herz ist Trumpf“ von der Neuen-Deutsche-Welle Band „Trio“ sowie zum Abschluss „ein Kompliment“ von den Sportfreunden Stiller“ zum Besten.

Auf die Frage, ob die Jungs denn einmal ihr Geld mit Musik verdienen wollen, antworteten alle mit sehr bodenständigen Antworten. So wollen beispielsweise die Zwillinge an den E-Gitarren lieber Polizisten, statt Nachfolger von Jimmy Hendrix werden.

Nicht nur BR-Reporter Jürgen Gläser war von den jungen Musikern begeistert, sondern auch das Publikum, das den Auftritt mit einem kräftigen Applaus honorierte. Man darf gespannt sein, ob die sympathische Truppe um Markus Reichl auch bei der nächsten Mainfranken-Messe wieder mit stimmungsvollen Stücken auf der Bühne vertreten sein wird!

Die Dr. Karl-Kroiß-Schule ist ein Förderzentrum für den Förderschwerpunkt Hören mit den Aufgaben der Erziehung und Bildung von jungen Menschen, die im Bereich Hören und Kommunikation besondere Angebote benötigen. Diese Beratungs- und Förderangebote werden durch vorschulische, schulische und schulbegleitende Dienste begleitet. Einzugsbereich des Förderzentrums sind Unterfranken und die angrenzenden Landkreise Baden-Württembergs. Träger der Dr. Karl-Kroiß-Schule ist der Bezirk Unterfranken.

drucken Drucken
Ansprechpartner:
Pressereferat
Silcherstraße 5
97074 Würzburg
Tel: 0931 7959-1617
Fax: 0931 7959-2617