Bitte stellen Sie Ihre Schriftgröße ein:              

Kontrastfunktion aktivieren:  

19486_presse

Deutsche Weihnachts-Romantik im Calvados (3. Dezember 2017)

Musikalisches Quartett aus Bad Königshofen auf Advents-Tournee in Partner-Region

 

Musiker

Sorgten für vorweihnachtliche Romantik im Calvados (von links): Elisabeth Schmeißer (Sopran), Brigitte Schmidt (stellvertretende Schulleiterin und Dozentin für Gesang), Christophe Soergel (Bariton und Violine) sowie Wolfram Bieber (Dozent für Orgel und Musiktheorie). Foto: Schmidt

 

Bad Königshofen/Caen. (Eig.Ber.) Deutsche Weihnachtsbräuche und besinnliche Lieder zum Advent sind echte Exportschlager. Das konnten erst unlängst Brigitte Schmidt, Wolfram Bieber, Elisabeth Schmeißer und Christophe Soergel von der Berufsfachschule für Musik Bad Königshofen in Frankreich erleben. Auf Bitten des Partnerschaftsreferats des Bezirk Unterfranken waren sie am ersten Adventswochenende im Calvados unterwegs, um dort für ein wenig vorweihnachtliche Romantik zu sorgen. Vorbereitet hatten die Tournee Marie-Pascal Fuchs (Unterfranken) und Christa Henninger (Calvados).

Erste Station der Advents-Rundfahrt war das Collège Anne Frank in Vassy, der Partnerstadt von Markt Triefenstein. Die dortigen Schülerinnen und Schüler staunten nicht schlecht darüber, wie in Unterfranken Advent und Heiligabend gefeiert werden. Als Anschauungsmaterial hatten die Besucher aus Bad Königshofen eine Power-Point-Präsentation mitgebracht und außerdem etliche Lieder vorbereitet. Spätestens bei „Lustig, lustig, trallalala, bald ist Nikolausabend da“ sangen alle begeistert mit. Der Höhepunkt war schließlich, als es an der Tür klopfte und tatsächlich ein Nikolaus eintrat, der einen Sack voller Süßigkeiten dabeihatte.

In der Musikschule von Pont L’Evêque, der Partnergemeinde von Veitshöchheim, standen am nächsten Tag ebenfalls ein Vortrag über unterfränkische Weihnachtsbräuche und die dazugehörenden Musikeinlagen auf dem Programm. Statt einer staunenden Kinderschar bestand dort das Publikum aus Erwachsenen. Die hatten aber nicht weniger Spaß an den Darbietungen – und der Nikolaus durfte erst gehen, als alle Süßigkeiten gelutscht waren.

In der Kirche von Bretteville sur Laize hatten dann die vier unterfränkischen Musiker einen großen Auftritt. „Das Konzert forderte alle Mitwirkenden musikalisch heraus“, erinnert sich Brigitte Schmidt an jenes Erlebnis. Zu hören waren u.a. die Arie „Großer Herr, o starker König“ aus dem Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach, „Mariä Wiegenlied“ von Max Reger, „Die Könige“ von Peter Cornelius, das Duett „Josef, lieber Josef mein“ aus dem Oratorium „Die Geburt Christi“ von Heinrich von Herzogenberg, Orgelstücke mit weihnachtlichem Hintergrund, das Largo aus Bachs Violinsonate BWV 1017 und vieles mehr. Alle vier Beteiligten kamen immer wieder zum Gesangsensemble zusammen und trugen traditionelle Weihnachtslieder vor. Mit „Stille Nacht, heilige Nacht“ und „O du fröhliche“ endete das Programm. Als Zugabe gab es das in Deutschland ebenso wie in Frankreich bekannte „Hört der Engel helle Lieder“ bzw. „Les anges dans nos campagnes“. In beiden Sprachen vorgetragen, konnte das Publikum mitsingen – von Strophe zu Strophe mit zunehmender Begeisterung.

Das Abschlusskonzert der kleinen Calvados-Tournee gab es im Schloss Bénouville im wunderschönen Ambiente und vor ausverkauftem Haus. Im Publikum erkannten dann die vier unterfränkischen Musikerinnen und Musiker den einen oder anderen Stammgast, der bereits in den Vorjahren ähnliche Weihnachtskonzerte gehört hatte. Zurück in Bad Königshofen ließ die vier jungen Künstlerinnen und Künstler Frankreich noch immer nicht los – zumindest musikalisch nicht: Am zweiten Advent führte die Berufsfachschule nämlich das „Oratorio de Noël“ des französischen Komponisten Camille Saint-Saëns auf.

Brigitte Schmidt

drucken Drucken
Ansprechpartner:
Pressereferat
Silcherstraße 5
97074 Würzburg
Tel: 0931 7959-1617
Fax: 0931 7959-2617