Bitte stellen Sie Ihre Schriftgröße ein:              

Kontrastfunktion aktivieren:  

19486_presse

Lernen ist ein ständiger Prozess (7. März 2018)

Neunter Französischlehrertag beim Bezirk Unterfranken

FranzLehrer2018

Trafen sich beim Französischlehrertag (von links): Referentin Corinna Schneider, Birgit Willing (Ernst Klett Verlag),  Thomas Pfister (Chresto Verlag), Silke Burdack (Bezirk), Alice Heller (Bezirk), Referentin Dr. Bilkis Atchia-Emmerich, Referentin Vesna Gröger, Daniela Barth (Cornelsen Verlag), Markus Wollin (Cornelsen Verlag). (Foto: Hiller)

 

Würzburg. (hil) Lernen ist ein ständiger Prozess. Das gilt nicht nur für Schüler, sondern auch für Lehrer. Aus diesem Grund fand vergangenen Mittwoch (7. März) beim Bezirk Unterfranken bereits der neunte Französischlehrertag statt.

Im großen Sitzungssaal des Bezirksgebäudes kamen Lehrkräfte aus unterfränkischen Realschulen und Gymnasien zusammen. Zu den zahlreichen Vorträgen, auch außerhalb des Curriculums, gehörte auch das Referat von Dr. Bilkis Atchia-Emmerich aus Erlangen.

Sie sprach über das Thema Kreolsprachen. Kreolsprachen - kurz Kreol genannt – sind vereinfacht ausgedrückt Sprachen, die aus mehreren Idiomen entstanden sind. Dabei geht oft ein Großteil des Wortschatzes der neuen Sprache auf eine der beteiligten Kontaktsprachen zurück. Grammatik und Lautsystem wiederum unterscheiden sich oftmals deutlich von der Ausgangssprache. Kreol spricht man zum Beispiel auf Haiti oder in manchen Südstaaten der USA. Anschließend hatten die Lehrkräfte noch die Gelegenheit, mit Dr. Atchia-Emmerich zu diskutieren.

Mehrere renommierte Schulbuchverlage, darunter der Cornelsen Verlag, der Klett Verlag und der Chresto Verlag, stellten am Nachmittag in verschiedenen Workshops noch einige ihrer Publikationen vor.

drucken Drucken
Ansprechpartner:
Pressereferat
Silcherstraße 5
97074 Würzburg
Tel: 0931 7959-1617
Fax: 0931 7959-2617