Bitte stellen Sie Ihre Schriftgröße ein:              

Kontrastfunktion aktivieren:  

19486_presse

Abschied von Elisabeth Schäfer (26. Juni 2018)

Bezirksrätin erlag kurzer, schwerer Krankheit – Dotzel: herausragende Persönlichkeit, großartige Politikerin und wunderbarer Mensch

 

SchäferElisabeth

Elisabeth Schäfer (1957 – 2018)

 

Würzburg. (mm) Im Alter von 61 Jahren ist Elisabeth Schäfer (Ochsenfurt) am vergangenen Dienstag (26. Juni) nach kurzer, schwerer Krankheit verstorben. Bezirkstagspräsident Erwin Dotzel würdigte die Bezirksrätin in einer Stellungnahme „als herausragende Persönlichkeit, großartige Politikerin und wunderbaren Menschen“. So bleibe Elisabeth Schäfer allen, die sie kannten, unvergessen, sagte der Bezirkstagspräsident weiter.

Die gebürtige Würzburgerin war über vier Jahrzehnte kommunalpolitisch in verschiedenen Funktionen aktiv. Bereits mit zwanzig Jahren engagierte sich Schäfer in der CSU und in der Jungen Union. In den Jahren von 2009 bis 2014 war Elisabeth Schäfer erste Stellvertreterin des Landrats von Würzburg, seit 2013 gehörte sie dem Bezirkstag von Unterfranken an.

„Insbesondere Menschen mit Behinderung und Benachteiligte waren ihr ein Herzensanliegen“, betonte Dotzel weiter. Daneben gehörte ihr Engagement der Förderung von Jugend und Familie. Als „besonders schmerzhaft“ bezeichnete es Dotzel, „wenn eine bis zuletzt so aktive Frau wie Elisabeth Schäfer plötzlich aus dem Leben gerissen wird“.

drucken Drucken
Ansprechpartner:
Pressereferat
Silcherstraße 5
97074 Würzburg
Tel: 0931 7959-1617
Fax: 0931 7959-2617