Bitte stellen Sie Ihre Schriftgröße ein:              

Kontrastfunktion aktivieren:  

19486_presse

Würzburg erhält Kontaktcafé für Suchtkranke (22. November 2018)

Sitzung des Planungs- und Koordinierungsausschusses – Dotzel zum Vorsitzenden gewählt

 

PKA_Wahl2018

Zu seinem neuen Vorsitzenden wählte der Planungs- und Koordinierungsausschuss Bezirkstagspräsident Erwin Dotzel. Stellvertreterin wurde Kathrin Speck, Geschäftsführerin des Paritätischen in Unterfranken. (Foto: Mauritz)

 

Würzburg. (mm) Als ein „Angebot mit Tagesstruktur für chronisch Suchtkranke mit Beschäftigungsmöglichkeit“ soll in Würzburg ein so genanntes Kontaktcafé entstehen. Der Planungs- und Koordinierungsausschuss des Bezirk Unterfranken hat auf seiner Sitzung am Donnerstag (22. November) einstimmig beschlossen, dieses Gemeinschafts-Projekt von Bezirk Unterfranken sowie Stadt und Landkreis Würzburg und dem Jobcenter Würzburg zu befürworten.

Nach dem Vorbild anderer bayerischer Städte wie zum Beispiel München, Regensburg oder Augsburg wendet sich die Würzburger Einrichtung an Personen, die Drogen spritzen oder anders konsumieren sowie an Menschen, die Drogenersatzstoffe verwenden. In Kontaktcafés erhalten sie warme Mahlzeiten sowie medizinische Grundversorgung oder hygienisch einwandfreie Spritzen. Zudem können Rauschgiftsüchtige in diesen Einrichtungen Kontakt zu Fachkräften der Suchthilfe aufnehmen. Der gastronomische Bereich des Cafés bietet darüber hinaus zunächst sechs Mitarbeitern die Möglichkeit einer Arbeitsgelegenheit.

Die Stadt Würzburg stellt in der Rüdigerstraße die entsprechenden Räume zur Verfügung und übernimmt die Miet- und Nebenkosten. Der Landkreis Würzburg hat seine finanzielle Hilfe bereits fest zugesagt, und das Jobcenter Würzburg ist bereit, das Beschäftigungsprojekt für Arbeitslosengeld II-Empfänger zu fördern. Der Bezirk Unterfranken hat für das Haushaltsjahr 2019 106.700 Euro eingeplant, um das Projekt entsprechend zu finanzieren.

Der Sitzung vorausgegangen war die Wahl des neuen Vorsitzenden des Planungs- und Koordinierungsausschusses. Bei einer Enthaltung stimmten 14 von 15 Stimmberechtigten für Bezirkstagspräsident Erwin Dotzel. Zu seiner Stellvertreterin votierten 13 von 15 für Kathrin Speck, Geschäftsführerin des Paritätischen in Unterfranken. Dotzel dankte für das Vertrauen und bat das Gremium um gute Zusammenarbeit. Der PKA stehe vor wichtigen Aufgaben, betonte Dotzel.

drucken Drucken
Ansprechpartner:
Pressereferat
Silcherstraße 5
97074 Würzburg
Tel: 0931 7959-1617
Fax: 0931 7959-2617