Bitte stellen Sie Ihre Schriftgröße ein:              

Kontrastfunktion aktivieren:  

19486_presse

Bezirk Unterfranken plant Erhöhung des Zuschusses für den Bezirksjugendring (4. Dezember)

 

Würzburg. (hil) Die Mitglieder des Jugendbeirats haben die Erhöhung des jährlichen Zuschusses für den Bezirksjugendring auf nunmehr 774.800 Euro in seiner ersten Sitzung nach der Bezirkswahl befürwortet. Die höheren Kosten, die die Erhöhung der Pauschale notwendig machten, erklärte Stefan Lutz-Simon, Leiter der Jugendbildungsstätte, damit, dass durch die Erweiterung der Jugendbildungsstätte höhere Fixkosten für die Einrichtung entstehen.

Durch die Neuwahlen sind auch einige neue Gesichter in den Jugendbeirat berufen worden. Jennifer Harde, Vorsitzende des Bezirksjugendrings, nutzte deshalb die Gelegenheit, um die vielfältigen und wichtigen Aufgaben des Bezirksjugendrings vorzustellen. Dem Antrag des Bezirksjugendrings auf Gewährung zusätzlicher Projektmittel in Höhe von 5.000 Euro standen die Mitglieder des Jugendbeirats ebenfalls positiv gegenüber und werden eine entsprechende Empfehlung an den Bezirkstag abgeben. Damit soll 2019 das Projekt „Aufbau von Inhalten und Formaten zum Thema Bildung in der digitalisierten Gesellschaft“ für Jugendliche ins Leben gerufen werden, mit dem Ziel, Kinder und Jugendliche in Form von Webinaren und verschiedenen Workshops an digitale Medien heranzuführen.

Der Jugendbeirat ist eine gemeinsame Kommission des Bezirkstags von Unterfranken und des Bezirksjugendrings. Er berät den Bezirkstag und dessen Ausschüsse in allen grundsätzlichen Angelegenheiten junger Menschen in Unterfranken – insbesondere bei der ideellen und finanziellen Förderung der Jugendarbeit, der Fortschreibung des Jugendprogramms, der Jugendkulturarbeit durch die Bezirksheimatpflege und den Aktivitäten des Partnerschaftsreferates. Ferner ist es im Hinblick auf die Jugendbildungsstätte Aufgabe des Jugendbeirats, die Arbeit der Jugendbildungsstätte zu begleiten und zu fördern, bei der Vorbereitung und Durchführung des Jahresprogramms zu beraten, sich regelmäßig über die Tätigkeit und Entwicklung der Jugendbildungsstätte zu informieren, die Finanzierungsabweichung nach Paragraph 5 des Vertrages zwischen dem Bezirk Unterfranken und dem Bezirksjugendring Unterfranken zu beraten, den Entwurf des jährlichen Haushaltsplans sowie die Jahresrechnung zu beraten.

drucken Drucken
Ansprechpartner:
Pressereferat
Silcherstraße 5
97074 Würzburg
Tel: 0931 7959-1617
Fax: 0931 7959-2617