Bitte stellen Sie Ihre Schriftgröße ein:              

Kontrastfunktion aktivieren:  

19486_presse

„En avant – vorwärts für die deutsch-französische Freundschaft und die europäische Einigung“ (19. März 2019)

Ménudier

Prof. Dr. Henri Ménudier (Foto: o.h.)

Würzburg. (hil) Mit Blick auf die Europawahlen spricht am 1. April 2019 der französische Politologe Prof. Dr. Henri Ménudier ab 18:30 Uhr im großen Sitzungssaal (G 55) des Verwaltungsgebäudes des Bezirk Unterfranken, Silcherstraße 5, in Würzburg.

Der Politikwissenschaftler ist Spezialist für die politische Entwicklung in Deutschland und Frankreich und ein überzeugter Anhänger der deutsch-französischen Zusammenarbeit zugunsten der europäischen Integration.

In seinem Vortrag wird Ménudier den aktuellen Zustand der deutsch-französischen Freundschaft im gesamteuropäischen Kontext skizzieren, sich aber auch mit den Argumenten der Europagegner und Euroskeptiker auseinandersetzen. Er plädiert für ein freies, soziales, integriertes, offenes und ausländerfreundliches Europa.

Im Anschluss besteht die Möglichkeit, in einer Diskussion mit Fragen an Ménudier heranzutreten.

Die Veranstaltung wird vom Partnerschaftsreferat des Bezirk Unterfranken organisiert und soll auf die Wichtigkeit der Wahlen und das Thema Europa und die europäische Einigung aufmerksam machen.

Weitere Informationen unter: www.frankreich-forum-unterfranken.de

drucken Drucken
Ansprechpartner:
Pressereferat
Silcherstraße 5
97074 Würzburg
Tel: 0931 7959-1617
Fax: 0931 7959-2617