Bitte stellen Sie Ihre Schriftgröße ein:              

Kontrastfunktion aktivieren:  

19486_presse

„Unsere Gesellschaft braucht Engagement“ (20. Januar 2015)


Ehrenamtsnachweis Bayern für Gerlinde Fella und Irene Huth


EhrenAmtFellaHuth2015

Bezirkstagspräsident Erwin Dotzel mit Gerlinde Fella (links) und Irene Huth, die für ihr langjähriges Engagement mit dem Ehrenamtsnachweis Bayern ausgezeichnet wurden. (Foto: Mauritz)
 

Würzburg. (keck) Mit dem Ehrenamtsnachweis Bayern hat Bezirkstagspräsident Erwin Dotzel jetzt (20. Januar) Gerlinde Fella und Irene Huth ausgezeichnet. Seit den 1990er Jahren sind die beiden ehrenamtlich der Orthopädischen Klinik König-Ludwig-Haus in Würzburg verbunden.

„Ehrenamtliches Engagement ist ein wesentliches Element von Solidarität und humanitärer Verantwortung in unserer Gesellschaft“, unterstrich Bezirkstagspräsident Dotzel in seiner Laudatio. Erst im Dezember habe Bundesinnenminister Thomas de Maizière beim Internationalen Tag des Ehrenamtes die Bedeutung ehrenamtlicher Tätigkeit verdeutlicht, als er sagte: „Wir können die gesellschaftlichen Herausforderungen nur gemeinsam durch Staat, Wirtschaft und Bürgergesellschaft bewältigen und sind deshalb auf Menschen angewiesen, die für andere Verantwortung übernehmen und einen Beitrag für unsere Gemeinschaft leisten,“ zitierte Erwin Dotzel den Bundesinnenminister. „Unsere Gesellschaft braucht dieses Engagement.“

Gerlinde Fella und Irene Huth leisteten und leisten einen äußerst wichtigen Beitrag, damit sich die Patientinnen und Patienten in der Orthopädischen Klinik wohl fühlen. Sie sind Teil des Bücherei-Teams. Das Team ist mit dem Bücherwagen in den Stationen unterwegs, geht in jedes Patientenzimmer und fragt nach Bücherwünschen zum Ausleihen. Dieser besondere Service, bei dem sich häufig zwischen dem Bücherei-Team und den Patientinnen und Patienten Gespräche entwickeln, wird als sehr wohltuend empfunden.

Irene Huth war von 1993 bis vergangenes Jahr Teil des Teams, Gerlinde Fella ist seit 1999 tätig. „Mit Ihrem ehrenamtlichen Einsatz trugen und tragen Sie einen großen Teil zum Genesungsprozess der Patienten bei. Denn nur wenn man sich wohl fühlt, kann man auch gesunden“, betonte Dotzel bei der Preisverleihung.
 

Der Ehrenamtsnachweis Bayern wurde 2009 ins Leben gerufen. Der Nachweis ist eine Initiative der Kirchen, Wohlfahrtsverbände, anderen Verbänden sowie Organisationen wie etwa den bayerischen Bezirken. Mit dem Ehrenamtsnachweis wird Menschen gedankt, die sich kontinuierlich engagieren.
 

drucken Drucken
Ansprechpartner:
Pressereferat
Silcherstraße 5
97074 Würzburg
Tel: 0931 7959-1617
Fax: 0931 7959-2617