Bitte stellen Sie Ihre Schriftgröße ein:              

Kontrastfunktion aktivieren:  

19486_presse

Die vierte Farbe des Weines (29. September 2015)


Weinfachberatung zeigt auf der Mainfranken-Messe die neuesten Trends


MFM2015_MenglerVorBetonei

Mit viel Hingabe erläutert Weinfachberater Hermann Mengler die neuesten Trends in der Kellertechnik. Dazu gehört das Beton-Ei, das man mittlerweile in vielen Kellern Europas findet. Eines davon ist derzeit auf der Mainfranken-Messe zu sehen. (Foto: Mauritz)
 

Würzburg. (mm) Im Weinbau und der Kellertechnik tut sich viel Neues – und in Halle 12 auf der Mainfranken-Messe am Stand der Weinfachberatung des Bezirk Unterfranken lässt es sich besichtigen. Beziehungsweise verkosten! Beim gestrigen Presse-Rundgang durch die Bezirks-Halle stieß denn insbesondere der Orange-Wine auf großes Medien-Interesse.

Weinfachberater Hermann Mengler machte erst mal klar, dass es sich bei Wein zwar um ein Traditions-Produkt handle, aber die Entwicklung dennoch nie abgeschlossen sei. Neben Rot, Weiß und Rosé erlebe seit kurzem die Farbe Orange unter Weinliebhabern und Weinkennern einen regelrechten Hype. „Orange Wines sind Weine aus weißen Trauben, die auf der Maische vergoren werden – wie normalerweise sonst nur Rotweine“, erklärte Mengler.

Dieses Verfahren, das man in Vorderasien angeblich bereits in der Antike kannte, verhelfe dem Wein zu einer vierten Farbe, einem leuchtenden Orange oft mit einem zartrosa Schimmer – je nach Traube. Aber nicht nur die Farbe dieser Weine ist ungewöhnlich, auch die Aromen sind es. Im Glas duftet es ein wenig nach Apfel, fast wie Cidre.

Und was meinten die Journalisten nach der ersten Verkostung? „Interessant“ sei dieser Wein – so das übereinstimmende Urteil. „Gewöhnungsbedürftig“ meinte ein anderer. In jedem Fall einen Versuch wert!

 

drucken Drucken
Ansprechpartner:
Pressereferat
Silcherstraße 5
97074 Würzburg
Tel: 0931 7959-1617
Fax: 0931 7959-2617