Bitte stellen Sie Ihre Schriftgröße ein:              

Kontrastfunktion aktivieren:  

19486_presse

Am Buß- und Bettag hieß es: Salut, les enfants! (18. November 2015)


KindKommMit2015

Eine besondere Französisch-Stunde erlebten am gestrigen Buß- und Bettag rund zwanzig Kinder von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Bezirksverwaltung in Würzburg. Persönlich begrüßt wurden „les enfants“ von Bezirkstagsvizepräsidentin Eva Maria Linsenbreder. (Foto: Mauritz)
 

Würzburg. (mm) „Salut, les enfants!“ – „Hallo, Kinder!“ hieß es am diesjährigen Buß- und Bettag (18. November) beim „Kind-komm-mit-Tag“ im Bezirk Unterfranken – und zwar gleich im doppelten Sinn des Wortes. Weil der Buß- und Bettag kein gesetzlicher Feiertag, aber nach wie vor schulfrei ist, konnten die Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter der Bezirksverwaltung im Oberen Frauenland ihren Nachwuchs bei ihrer Kollegin Brigitte Steinruck im großen Sitzungssaal abliefern. Dort erwartete die Schülerinnen und Schüler an ihrem freien Tag ein Unterricht der besonderen Art: spielerisch konnten sie ein wenig Französisch lernen.

Interkulturelle Kompetenz werde schließlich immer wichtiger, betonte die Leiterin des Partnerschaftsreferats, Alice Heller, die zusammen mit ihren beiden Kolleginnen Elise Lethorey und Silke Burdack sowie dem Europäischen Freiwilligen Vincent Le Moine für französisches Flair im großen Sitzungssaal des Bezirks-Gebäudes sorgten. Aber auch wenn der Vormittag unter dem Motto die „französische Sprache und Kultur spielend entdecken“ stand, begann der Ersatz-Unterricht erst einmal mit Schreibkram – Namensschilder mussten gebastelt werden, denn der Nachwuchs im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren kam aus allen Ecken Unterfrankens, und die wenigsten von ihnen kannten sich bis dahin untereinander.

Persönlich begrüßt wurden die Kids anschließend von Bezirkstagsvizepräsidentin Eva Maria Linsenbreder. Und die freute sich sichtlich über die jungen Besucherinnen und Besucher und über das lebendige Treiben, das die Buben und Mädchen mitgebracht hatten. Auch kulinarisch drehte sich beim „Kind-komm-mit-Tag“ alles um Frankreich. Die Köche des König-Ludwig-Hauses sorgten mit einem typisch französischen Kinder-Gericht für einen wohlschmeckenden Ausklang. Zurück beim Bezirk wurden die Kinder nach und nach von ihren Eltern in Empfang genommen – um einen freien Nachmittag zu genießen oder sich noch den Arbeitsplatz von Mama oder Papa anzusehen.

Der Buß- und Bettag ist ein Feiertag der evangelischen Kirche. Im Jahr 1995 wurde er als arbeitsfreier Tag gestrichen, um die Mehrbelastung für die Arbeitgeber durch die damals neu eingeführte Pflegeversicherung durch Mehrarbeit der Arbeitnehmer auszugleichen.

 

drucken Drucken
Ansprechpartner:
Pressereferat
Silcherstraße 5
97074 Würzburg
Tel: 0931 7959-1617
Fax: 0931 7959-2617