Bitte stellen Sie Ihre Schriftgröße ein:              

Kontrastfunktion aktivieren:  

Wir über uns

Stellenbörse

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise!

Leitung des Johanna-Stahl-Zentrums für jüdische Geschichte und Kultur in Unterfranken (w/m/d) Vollzeit

Das Johanna Stahl-Zentrum ist das Kompetenzzentrum für jüdische Geschichte und Kultur in Unterfran-ken und wird vom Bezirk Unterfranken und der Stadt Würzburg als gleichberechtigten Partnern betrieben.

Der Bezirk Unterfranken sucht zum 01.04.2022 eine neue Leitung des Johanna-Stahl-Zentrums für jüdische Geschichte und Kultur in Unterfranken (w/m/d) Vollzeit


Das Johanna Stahl-Zentrum ist das Kompetenzzentrum für jüdische Geschichte und Kultur in Unterfran-ken und wird vom Bezirk Unterfranken und der Stadt Würzburg als gleichberechtigten Partnern betrieben. Für die Verwaltung ist der Bezirk Unterfranken zuständig. Der Auftrag des Zentrums ist die Erforschung, Darstellung und Vermittlung der reichen jüdischen Geschichte und Kultur in Unterfranken.
Das Johanna Stahl-Zentrum ist im Jüdischen Gemeindezentrum Shalom Europa in Würzburg angesiedelt, in dem sich auch das Museum der jüdischen Gemeinde befindet. Eine engere Zusammenarbeit der beiden Einrichtungen wird langfristig angestrebt.

Das Zentrum

- ist dem Referat Kulturarbeit und Heimatpflege des Bezirks Unterfranken zugeordnet und arbeitet mit den Dienststellen der Stadt Würzburg zusammen.
- ist neben der Leitung mit einer Sachbearbeiterstelle (50%) und einem wissenschaftlichen Volontariat ausgestattet. Jährlich werden 6 Praktikant*innen betreut.


Ihre Aufgaben

  • Sie betreiben wissenschaftliche Forschungen zur Geschichte und zum Alltagsleben der Jüdinnen und Juden in Unterfranken für die gesamten 900 Jahre jüdischen Lebens in der Region.
  • Sie planen und realisieren Veranstaltungen und gelegentliche Ausstellungen zum Themenbereich.
  • Sie übernehmen Vermittlungsarbeit durch Vorträge, Workshops sowie online-Angebote
  • Sie erstellen Publikationen und geben Bände u.a. in der Reihe des Zentrums heraus, die auf ein wissenschaftliches wie auch ein breiteres Publikum zielen.
  • Sie sind zuständig für die Vernetzung des Johanna Stahl-Zentrums mit Gedenkstätten, Museen, Vereinen, kulturellen und wissenschaftlichen Einrichtungen. Mit diesen Partnern setzen Sie sich für die lokale und regionale Erinnerungskultur ein und beteiligen sich an der „Biographischen Datenbank jüdisches Unterfranken“ (JUF DB).
  • Sie beraten Personen, Institutionen und Vereine mit Interessen am jüdischen Leben in Unter-franken und sind Ansprechpartner für internationale Anfragen von Nachkommen jüdischer Familien aus der Region.
  • Sie sind zuständig für Ausbau, Pflege und Erfassung von Fachbibliothek und Sammlungsbeständen im Archiv.
  • Sie betreiben eine aktive Öffentlichkeitsarbeit über die Webseite des Zentrums, Social Media und Pressemeldungen.

Ihre Vorteile

  • Wir sind ein familienfreundlicher Arbeitgeber. Das spüren Sie an unterschiedlichsten Arbeitszeitmodellen und einer sehr flexiblen Gleitzeit ohne Kernzeit.
  • Sie erwartet ein sicherer Arbeitsplatz bei einer großen Kommune.
  • Sie erhalten besondere Leistungen. Neben einer Bezahlung nach EG 13 TVöD gehört eine zusätzliche Altersvorsorge mit der Möglichkeit der Entgeltumwandlung dazu.
  • Als moderne Verwaltung betreiben wir ein Qualitätsmanagement. Von dessen Vorzügen profitieren Sie bei der Einarbeitung und können danach auf gesammeltes Wissen zugreifen.
  • Wir leben eine gesundheitsbewusste Unternehmenskultur. Um Ihr Wohlbefinden zu steigern, können Sie an bewegten Mittagspausen, Gesundheitstagen und Workshops teilnehmen.
  • Ihre Fähigkeiten
  • Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Geschichte, der Jüdischen Studien, Kulturgeschichte oder verwandter Fachrichtungen und sich mit Schwerpunkt im Bereich der jüdischen Geschichte wissenschaftlich qualifiziert, gerne mit Promotion. Ihre Interessen decken den gesamten Zeitraum jüdischen Lebens im deutschsprachigen Raum ab.
  • Sie haben wissenschaftliche und allgemeinverständliche Publikationen, gerne auch im Web vorzuweisen. Sie können stilsicher, allgemeinverständlich und für die oft sensible Thematik angemessen formulieren.
  • Sie verfügen über konzeptionelle Kompetenzen.

Sie haben mehrjährige Berufserfahrungen

  • in der Mitarbeit in einer kulturellen Einrichtung
  • in der Planung und Organisation von Veranstaltungen
  • in der Vermittlungsarbeit für unterschiedliche Altersgruppen incl. eigener Vorträge
  • in der Vernetzungsarbeit, vor allem im Bereich der Kultur und der jüdischen Heimatfor-schung
  • in der Gestaltung und Bespielung von Webseiten (CMS)
  • im Umgang mit und der Weiterentwicklung von Datenbanken
     
  • Sie sind mit den Abläufen einer Verwaltung vertraut und fühlen sich Finanz- und Haushaltsplanung im gegebenen Umfang gewachsen.
  • Sie haben Erfahrung in der Führung und dem Anleiten von Mitarbeiter*innen, praktizieren und fördern eine teamorientierte und konstruktive Zusammenarbeit.
  • Sie haben ein offenes Wesen, verfügen über hohe kommunikative Kompetenzen und verstehen es, anderen Menschen mit Empathie zu begegnen.
  • Sie verfügen über gute Kenntnisse des Englischen in Wort und Schrift sowie über Kenntnisse des Hebräischen.
  • Sie besitzen den Führerschein der Klasse B.
  • Menschen mit einer Schwerbehinderung bevorzugen wir bei im Wesentlichen gleicher Eignung. Bewerbungen von Frauen begrüßen wir ausdrücklich!

Für Auskünfte zum Tätigkeitsbereich steht Ihnen der Bezirksheimatpfleger, Herr Prof. Dr. Reder, unter Tel.: 0931 7959 – 1424 bzw. 0171 6184367 gerne zur Verfügung.
Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den allgemein üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Ausbildungs- und Tätigkeitsnachweise sowie Arbeitszeugnisse) an das Personalreferat des Bezirks Unterfranken, Silcherstraße 5, 97074 Würzburg, oder per E-Mail an: personalreferat@bezirk-unterfranken.de
Kennziffer: BHV-2021-11-JSZ, Frist: 30.05.2021. Für Auskünfte zum Bewerberverfahren steht Ihnen Frau Bongartz, Tel. 0931 7959 – 1538, zur Verfügung.
Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise unter www.bezirk-unterfranken.de

drucken Drucken