Bitte stellen Sie Ihre Schriftgröße ein:              

Kontrastfunktion aktivieren:  

19482_wirueberuns

Bezirksumlage 2020


Die Landkreise und kreisfreien Städte in Unterfranken finanzieren als zweite kommunale Ebene über die Bezirksumlage einen Großteil der Aufwendungen des Bezirk Unterfranken.

Basis für die Berechnung der Bezirksumlage ist die Umlagekraft der Umlagezahler; diese setzt sich aus den Steuerkraftzahlen:

  • Grundsteuer A
  • Grundsteuer B
  • Gewerbesteuer
  • Einkommenssteuerbeteiligung
  • Umsatzsteuerbeteiligung und
  • 80 % der Gemeindeschlüsselzuweisungen

zusammen.

Hieraus errechnet sich entsprechend dem Hebesatz, der derzeit auf 19,3 % festgelegt ist, die Bezirksumlage.

Diese beläuft sich im Jahr 2020 auf 320.276.197 Euro und verteilt sich wie folgt auf die Umlagezahler:

Kreisfreie Stadt Aschaffenburg

  22.885.094  Euro

Kreisfreie Stadt Schweinfurt

  19.089.491  Euro

Kreisfreie Stadt Würzburg

 40.036.018  Euro

Landkreis Aschaffenburg

  42.897.600  Euro

Landkreis Bad Kissingen

  21.923.110  Euro

Landkreis Rhön-Grabfeld

  17.217.691  Euro

Landkreis Hassberge

   17.990.807  Euro

Landkreis Kitzingen

 22.116.985  Euro

Landkreis Miltenberg

 28.043.415  Euro

Landkreis Main-Spessart

   27.854.884  Euro

Landkreis Schweinfurt

  25.477.048  Euro

Landkreis Würzburg

  34.744.053  Euro

Gesamt

320.276.197 Euro

drucken Drucken
Ansprechpartner:
Bezirk Unterfranken
Silcherstraße 5
97074 Würzburg
Tel: 0931 7959-0
Fax: 0931 7959-3799