Bitte stellen Sie Ihre Schriftgröße ein:              

Kontrastfunktion aktivieren:  

Wir über uns

Bezirksumlage 2021


Die Landkreise und kreisfreien Städte in Unterfranken finanzieren als zweite kommunale Ebene über die Bezirksumlage einen Großteil der Aufwendungen des Bezirk Unterfranken.

Basis für die Berechnung der Bezirksumlage ist die Umlagekraft der Umlagezahler; diese setzt sich aus den Steuerkraftzahlen:

  • Grundsteuer A
  • Grundsteuer B
  • Gewerbesteuer
  • Einkommenssteuerbeteiligung
  • Umsatzsteuerbeteiligung und
  • 80 % der Gemeindeschlüsselzuweisungen

zusammen.

Hieraus errechnet sich entsprechend dem Hebesatz, der derzeit auf 20,2 % festgelegt ist, die Bezirksumlage.

Diese beläuft sich im Jahr 2021 auf 333.900.919 Euro und verteilt sich wie folgt auf die Umlagezahler:

Kreisfreie Stadt Aschaffenburg

  23.773.553  Euro

Kreisfreie Stadt Schweinfurt

  16.755.779  Euro

Kreisfreie Stadt Würzburg

 39.813.293  Euro

Landkreis Aschaffenburg

  43.714.913  Euro

Landkreis Bad Kissingen

  24.083.548  Euro

Landkreis Rhön-Grabfeld

  18.576.106  Euro

Landkreis Hassberge

   18.263.916  Euro

Landkreis Kitzingen

 21.551.796  Euro

Landkreis Miltenberg

 31.210.852  Euro

Landkreis Main-Spessart

   31.431.627  Euro

Landkreis Schweinfurt

  25.531.085  Euro

Landkreis Würzburg

  39.194.451  Euro

Gesamt

333.900.919 Euro

drucken Drucken
Ansprechpartner:
Bezirk Unterfranken
Silcherstraße 5
97074 Würzburg
Tel: 0931 7959-0
Fax: 0931 7959-3799