Bitte stellen Sie Ihre Schriftgröße ein:              

Kontrastfunktion aktivieren:  

19482_wirueberuns

Kameralhaushalt 2020


Die wichtigsten  Einnahmequellen des Kameralhaushalts des Bezirk Unterfranken sind die Bezirksumlage, die Ausgleichsleistungen nach Artikel 15 des Finanzausgleichsgesetzes (FAG), die Sozialhilfeeinahmen sowie sonstige Einnahmen in Form von Verwaltungs- und Betriebseinnahmen sowie internen Verrechnungen.

Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick über die Zusammensetzung der Einnahmen des Kameralhaushaltes:

Bezirksumlage320,3 Mio. Euro
Ausgleichsleistungen nach Art. 15 FAG95,6 Mio. Euro
Sozialhilfeeinnahmen100 Mio. Euro
Sonstige Einnahmen18,6 Mio. Euro

Summe (gerundet)534,5 Mio. Euro


Der Schwerpunkt im Bereich der Ausgaben des Kameralhaushaltes liegt eindeutig bei den Sozialleistungen.

Diese umfassen 479,06 Mio Euro und stellen somit circa 89,6 % aller Ausgaben des Bezirk Unterfranken dar.

Die restlichen 10,4 % der Ausgaben verteilen sich auf Personalausgaben, Ausgaben für die Bezirkskrankenhäuser und Bezirksheime sowie Ausgaben für die Verwaltung und den Betrieb (Sachkosten).

Weiterhin entstehen Ausgaben für Schuldendienste.

Bezirksverwaltung (Personal- und Sachkosten)27,13 Mio. Euro
Beamtenversorgung7,67 Mio. Euro
kamerale Einrichtungen (Dr.-Karl-Kroiß-Schule, Schüttbau Tagungs- und Kulturzentrum, Versorgungszentrale, Johanna-Stahl-Zentrum, Teichwirtschaftlicher Beispielsbetrieb Maidbronn)9,35 Mio. Euro
Krankenhäuser und Heime2,12 Mio. Euro
Schuldendienst1,30 Mio. Euro
Sonstiges2,88 Mio. Euro

drucken Drucken
Ansprechpartner:
Bezirk Unterfranken
Silcherstraße 5
97074 Würzburg
Tel: 0931 7959-0
Fax: 0931 7959-3799