Bitte stellen Sie Ihre Schriftgröße ein:              

Kontrastfunktion aktivieren:  

19492_fischerei

Wir Fischer

In der letzten "Wir Fischer" Ausgabe haben wir bereits angekündigt, dass wir die Print-Auflage ab 2019 nicht mehr herausgeben werden und stattdessen alle wichtigen Informationen Online zur Verfügung stellen werden. Die ausführlichen Hintergründe finden Sie in der letzten Ausgabe "Wir Fischer", siehe nachfolgendes PDF auf Seite 26.
Deshalb finden Sie ab sofort hier alle aktuellen Themen rund um das Thema Fischerei in Unterfranken. 

 

 

Veranstaltungen im Kalenderjahr 2019:

16.03.FischereifachberatungRäucherkurs in Maidbronn
23.03.FischereifachberatungKurs zum Schlachten und Verwerten von Fischen 
28.09.-06.10.FischereifachberatungMainfrankenmesse in Würzburg

 

Hier gelangen Sie zu den Veranstaltungen der Fischereifachberatung. 

Informationen zu den Veranstaltungen der Lfl Bayern erhlaten Sie hier (externer Link).externer Link

 


 

Schlammpeitzger aus Maidbronn

Die Nachzucht von bedrohten Fischarten ist eine wichtige Aufgabe am Teichwirtschaftlichen Beispielsbetrieb in Maidbronn. Dieses Jahr ist in unseren Teichen die Nachzucht des in Unterfranken verschollenen Schlammpeitzgers besonders gut gelungen. Zusammen mit Herrn Jürgen Kiefer von der
unteren Naturschutzbehörde im Landkreis Schweinfurt und Vertretern des Bauhofs der Gemeinde Grafenrheinfeld wurden einige der Fische in den Grabensystemen bei Grafenrheinfeld und im Einzugsgebiet des Unkenbaches ausgewildert. Wir hoffen, dass sich die versteckt lebenden Fische in
den Gräben erfolgreich vermehren und von dort aus weitere Gewässer besiedeln.

IMG_0767


 

Hier lesen Sie den ganzen Artikel:

Bezirk Unterfranken leistet Beitrag zum Artenschutz

 


Ein "Goldener Fisch" für das "Gasthaus zum Schwan" in Castell (19. Oktober 2018)

IMG_0704

Ein "Goldener Fisch" für das Casteller „Gasthaus zum Schwan“ (von links): Landrätin Tamara Bischof, DEHOGA-Bezirksvorsitzender Heinz Stempfle, Köchin Nadine Hartleb, Bürgermeister Jochen Kramer, Küchenchef Christian Kreß, Fischereifachberater Dr. Wolfgang Silkenat, Bezirkstagspräsident Erwin Dotzel, Seniorchefin Helga Kreß (Foto: Hiller)

 

Castell/Würzburg. (hil) Mit einer köstlichen Fischsuppe als Amuse bouche begann Chefkoch Christian Kreß am Freitag (19. Oktober) die Feierlichkeit rund um die Verleihung des "Goldenen Fisches" und traf damit genau den Geschmack seiner Gäste. Das geräucherte Karpfenfilet auf Balsamico Linsen und das Duo von der Forelle mit Safranrisotto, gebratenem Rosenkohl und Kirschtomaten traten den Beweis an, dass das "Gasthaus zum Schwan" in Castell zu unterfrankens besten Fischlokalen gehört. Zum Abschluss begeisterte Kreß seine Gäste - passend zur Jahreszeit - mit Variationen vom Kürbis.

Hier lesen Sie den ganzen Artikel:

Ein "Goldener Fisch" für das "Gasthaus zum Schwan" in Castell

 


 

Neuer Auszubildender in Maidbronn

Tobias Lurz beginnt seine dreijährige Lehrzeit am Teichwirtschaftlichen Beispielsbetrieb des Bezirk Unterfranken

Mein Name ist Tobias Lurz, ich bin 18 Jahre alt und komme aus Nußloch in der Nähe von Heidelberg.
Im September diesen Jahres habe ich meine dreijährige Ausbildung zum Fischwirt am Teichwirtschaftlichen Beispielsbetrieb in Maidbronn begonnen. Schon von klein auf habe ich mit Fischen zu tun gehabt, da meine Familie eine Forellenzucht in Falkengesäß besitzt. Hauptsächlich züchten wir Regenbogenforellen, Bachforellen und Saiblinge, aber auch Störe werden als Nebenfische gehalten. Mein Wunsch ist es, nach meiner Ausbildung den Betrieb meiner Familie zu übernehmen und diesen zu erweitern.
Tobias Lurz

Informationen zur Ausbildung:

Der Beruf Fischwirt, Fischwirtin ist ein nach Berufsbildungsgesetz (BBiG) anerkannter Ausbildungsberuf – traditionsreich und zugleich zukunftsorientiert. Er vereint die Berufe Fischer und Fischzüchter/-halter und beinhaltet alles zum Fisch und anderen aquatischen Nutztieren vom Ei bis zum verzehrsfertigen Produkt. Althergebrachte Techniken zum Fischfang sind genauso präsent wie moderne Vermehrungsmethoden
und Aufzuchtverfahren. Voraussetzungen für die erfolgreiche Absolvierung der Ausbildung und Ausübung des Berufes sind Naturverbundenheit, Tierliebe, Ausdauer und Freude an selbständiger Arbeit. Neben technischer Begabung und handwerklichem Geschick sollte auch betriebswirtschaftliches Verständnis vorhanden sein.

 


 

 

 

 

 

drucken Drucken
Ansprechpartner:
Fischereifachberatung
Bezirk Unterfranken
Silcherstraße 5
97074 Würzburg