Bitte stellen Sie Ihre Schriftgröße ein:              

Kontrastfunktion aktivieren:  

19486_presse

Spitzen-Politiker auf dem Catwalk (4. Oktober 2019)

Bezirk präsentiert „erneuerte Trachten“ – Dotzel: „Mit Tracht immer gut angezogen“

MFM_Modenschau

Als talentierter Dressman erwies sich Bezirkstagspräsident Erwin Dotzel bei einer kleinen Trachten-Modenschau auf der Bühne des Bayerischen Rundfunks. Im Hintergrund die Schneidermeisterinnen Gabriele Ilius und Ulrike Gah (Foto: Mauritz)

Würzburg. (mm) Eine Stunde lang verwandelte sich am Freitag (4. Oktober) die BR-Bühne auf der Mainfranken-Messe in einen Laufsteg. Dressman war niemand Geringerer als Bezirkstagspräsident Erwin Dotzel, der überaus überzeugend drei verschiedene Trachtenjacken samt den dazugehörenden Westen präsentierte. Bei den edlen Kleidungsstücken, die die drei unterfränkischen Schneidermeisterinnen Ulrike Gah, Friedrun Schlagbauer und Gabriele Ilius eigens für diese Veranstaltung entworfen hatten, handelte es sich um „erneuerte Trachten“. Wie Dotzel sagte, bedürfe auch die Tracht gelegentlich einer Erneuerung.

Die Trachtenpflege gehöre zu den klassischen Arbeitsfeldern der bayerischen Bezirke, so der Bezirkstagspräsident weiter. Ziel sollte dabei sein, „die Tracht für unsere heutigen Anlässe und Bedürfnisse tragbar zu machen“. Mit einer Tracht sei man jederzeit passend gekleidet, stellte Dotzel fest. „Schließlich kommt es nicht von ungefähr, dass – zumindest bei uns in Bayern – bei offiziellen Empfängen auf der Einladungskarte der Hinweis nicht fehlt: Smoking, dunkler Anzug, Tracht.“ Eine Tracht sei also jederzeit eine gute Wahl, wenn es um einen gepflegten oder einen feierlichen Auftritt geht.

Fachkundig kommentiert wurde die Modenschau von der Trachtenberaterin Christiane Landgraf und Annemarie Heuler. Tracht ist ein wichtiges Kulturgut und ein sichtbares Bekenntnis zur Heimat, hieß es. Denn Trachten spiegelten jene regionalen Besonderheiten und typischen Eigenarten wider, die einen Landstrich erst einmalig und liebenswert machen.

drucken Drucken
Ansprechpartner:
Pressereferat
Silcherstraße 5
97074 Würzburg
Tel: 0931 7959-1617
Fax: 0931 7959-2617