Bitte stellen Sie Ihre Schriftgröße ein:              

Kontrastfunktion aktivieren:  

19482_wirueberuns

Das Wappen des Bezirks Unterfranken


Wappen Bezirk Unterfranken


Beschreibung des Wappens:
Geteilt; oben in Rot nebeneinander drei aufsteigende silberne Spitzen;
unten gespalten: vorn in Blau ein schräg gestelltes, Silber/Rot gevierteiltes Fähnchen an goldener Stange; hinten in Rot ein silbernes Rad.


Erläuterung:
Das Wappen des Bezirks Unterfranken spiegelt die wichtigsten früheren Herrschaftsverhältnisse wider.

Für das Hochstift und Domkapitel Würzburg stehen dessen drei silberne Spitzen in Rot - der „fränkische Rechen“ -, die seit Einführung des bayerischen Staatswappens unter König Ludwig I. im Jahre 1835 zugleich als fränkisches Gemeinschaftssymbol gelten.

Die gevierte Standarte (Sturmfahne) ist das alte Banner des Fürstbistums Würzburg und Herzogtums Ostfranken.

Das Rad (Mainzer Rad) ist das alte Wahrzeichen des Erzstifts und Kurstaates Mainz und versinnbildlicht den großen Herrschaftsbesitz von Mainz im heutigen Gebiet des Bezirks Unterfranken, vor allem am unteren Main.


Hinweis:
Das Wappen des Bezirks Unterfranken ist grundsätzlich geschützt.
Die Verwendung des Wappens ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Bezirks Unterfranken erlaubt.

 

drucken Drucken
Ansprechpartner:
Bezirk Unterfranken
Silcherstraße 5
97074 Würzburg
Tel: 0931 7959-0
Fax: 0931 7959-3799