Bitte stellen Sie Ihre Schriftgröße ein:              

Kontrastfunktion aktivieren:  

Ehrentitel für Hermann Mengler: „Doc Silvaner“ (26. Februar 2021)

Vinum-Magazin suchte die 25 wichtigsten Weinpersönlichkeiten Deutschlands

Ein Mann sitzt mit einem Glas Wein auf einem Stuhl.

Hat entscheidend zum „Qualitätssprung“ des Silvaners beigetragen: Weinfachberater Hermann Mengler. (Foto: Mauritz)

Würzburg/Zürich. (mm) Hermann Mengler, Weinfachberater beim Bezirk Unterfranken, zählt zu den „25 wichtigsten Weinpersönlichkeiten Deutschlands“. Das hat jetzt die Fachzeitschrift „Vinum“ festgestellt. Das in Zürich erscheinende Blatt ist eines der führenden Magazine für Weinkultur in Europa. In seiner aktuellen Ausgabe geht das Heft einer Reihe spannender Fragen nach: „Wer inspiriert stilistisch in Sachen deutscher Wein? Wer zieht im Hintergrund die Fäden? Wer setzt wirklich Trends? Und wer hat in den sozialen Netzwerken die Hosen an?“

Zu diesen führenden Köpfen der deutschen Wein-Szene gehören nach Ansicht der Vinum-Redaktion so schillernde Persönlichkeiten wie der bekannte Fernsehmoderator Günther Jauch, der vor zehn Jahren ein Traditions-Weingut gekauft hat, oder der an der Mosel aufgewachsene Sensorik-Experte Prof. Dr. Ulrich Fischer vom Weincampus Neustadt, aber auch die Winzertochter und Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner. Als „Doc Silvaner“ reiht sich auch Weinfachberater Hermann Mengler in diese exklusive Gesellschaft ein.

Menglers offizielle Berufsbezeichnung als „Leiter der Fachberatung Kellerwirtschaft und Kellertechnik im Bezirk Unterfranken“ sei so „unsinnlich wie verwirrend“, schreibt Vinum-Redakteur Carsten Henn. Im Grunde sei Hermann Mengler der inoffizielle „Doc Silvaner“, denn der „Qualitätssprung der fränkischen Leitrebsorte in den letzten Jahren ist untrennbar mit seinem Namen verbunden“. Menglers „vinologischer Urknall“ sei das Hitzejahr 2003 gewesen, so das Vinum-Magazin weiter. Mengler habe nämlich als einer der ersten erkannt, dass Silvaner nur dann eine Zukunft haben könne, wenn dessen Hang zur alkoholischen Plumpheit gestoppt werde. „Ein Gegenspieler musste her und wurde im Tannin gefunden. Der Stil der fränkischen Leitrebsorte änderte sich!“ Durch Mazeration, teilweise auch durch Fermentation, bekomme der Silvaner ein schmeck- und spürbares Rückgrat, das viele Verkoster eher an Meursault als an Veitshöchheim denken und Mengler leise lächeln lasse, so das Magazin. 

Die Auswahl der wichtigsten Weinpersönlichkeiten hatte sich das Vinum-Magazin nicht leicht gemacht. Zuerst erkundigten sich die Journalisten bei Winzern, Wissenschaftlern, Weinhändlern, Importeuren, Sommeliers und anderen Experten nach deren Einschätzung, wer in der deutschen Wein-Szene den Ton angebe. Dann grübelten und diskutierten die Vinum-Redakteure so lange, bis sie ihre Hit-Liste zusammenhatten. Jetzt liegt das Who-is-Who der deutschen Weinszene vor mit Günther Jauch und Julia Klöckner und Hermann Mengler.

_______________
Alle Infos zur Weinfachberatung des Bezirks unter: https://www.bezirk-unterfranken.de/unsere-leistungen/kellertechnik/index.html

drucken Drucken
Ansprechpartner:
Anne-Katrin Jentsch
Silcherstraße 5
97074 Würzburg
Tel: 0931 7959-1824
Fax: 0931 7959-2824

Zimmernummer: D 41
Frau Wagenbrenner
Tel: 0931 7959-1325
Fax: 0931 7959-2325

Zimmernummer: D 35