Bitte stellen Sie Ihre Schriftgröße ein:              

Kontrastfunktion aktivieren:  

„Europa braucht Engagement“ (7. Mai 2021)

„Tag der Partnergemeinden“ erörtert die „Zukunft der Kommunalpartnerschaften“

Screenshot einer Videokonferenz mit vielen Personen.

Dank digitaler Technik muss auch in Pandemie-Zeiten niemand sprachlos bleiben. Der Screenshot zeigt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am "Tag der Partnergemeinden". (Foto: Elise Lethorey)

Würzburg. (Eig.Ber.) Der Wert von Kommunal-Partnerschaften sei nicht mit Gold aufzuwiegen. Das betonte Bezirksrätin Marion Schäfer-Blake bei der Eröffnung des „Tag der Partnergemeinden“ am vergangenen Freitag (7. Mai) in Würzburg. „Europas Zukunft braucht die Mitarbeit engagierter Bürgerinnen und Bürger“, so die stellvertretende Vorsitzende des Partnerschaftskomitees in ihrer Begrüßungsrede weiter. Gerade in Krisen-Phasen gewährleisteten diese grenzüberschreitenden Freundschaften den Zusammenhalt innerhalb der EU.

Wie schon im Vorjahr fand die Veranstaltung auch heuer wegen der Einschränkungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie digital statt. Dennoch hatten sich 23 „Europabegeisterte" aus verschiedenen unterfränkischen Partnerschaftskomitees und Partnerschaftsvereinen zu der Tagung unter dem Motto „Zukunft der Kommunalpartnerschaften“ eingeloggt.

Das Partnerschaftsreferat des Bezirks, bei dem die Federführung der Tagung lag, hatte mit Daniel Frey einen echten Experten in Fragen der Kommunalpartnerschaften gewonnen. Als Bürgermeister einer schwäbischen Gemeinde hatte er selbst bereits an der Gestaltung einer deutsch-französischen Partnerschaft mitgewirkt. Im Rahmen seiner jetzigen Tätigkeit als Mitglied des Rednerdienstes „Team Europe“ der Europäischen Kommission in Deutschland setzt er sich schon von Berufs wegen für die Pflege der europäischen Beziehungen ein.

Besonders wichtig ist aus der Sicht Daniel Freys, Jugendliche und junge Familien in die Partnerschaftsarbeit einzubinden. Dies könne nach seiner Erfahrung zum Beispiel über den Kontakt zu Schulen, durch die Bewerbung der Partnerschaft in Nachbargemeinden ohne eigene Partnerschaft oder aber auch durch Projekte im Bereich aktueller Mega-Themen wie etwa „Nachhaltigkeit“ oder „Digitalisierung“ erreicht werden. 

drucken Drucken
Ansprechpartner:
Pressereferat
Silcherstraße 5
97074 Würzburg
Tel: 0931 7959-1617
Fax: 0931 7959-2617