Bitte stellen Sie Ihre Schriftgröße ein:              

Kontrastfunktion aktivieren:  

19486_presse

„Die Stimmung im Haus ist insgesamt sehr gut“ (23. Juni 2015)


Patientenfürsprecherin Helga Müller berichtet zum letzten Mal über BKH Schloss Werneck


PatientenFürSprecher2015

Mit einem Blumenstrauß hat Bezirkstagspräsident Erwin Dotzel während einer Sitzung des Bezirksausschusses die Patientenfürsprecherin des Bezirkskrankenhauses Schloss Werneck, Helga Müller, verabschiedet. (Foto: Mauritz)
 

Würzburg. (mm) Zum letzten Mal hat jetzt (23. Juni) die Patientenfürsprecherin des Bezirkskrankenhauses Schloss Werneck, Helga Müller, dem Bezirkstag von Unterfranken ihren Bericht vorgetragen. Aus gesundheitlichen Gründen wolle sie künftig „kürzer treten“. Daher stehe sie dem Krankenhaus für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik ab dem 1. August nicht mehr zur Verfügung, wie sie den Bezirkstagsmitgliedern erklärte. Dem Heimbeirat des Albert-Schweitzer-Hauses (ebenfalls in Werneck) werde sie aber weiter angehören.

Über das zurückliegende Jahr gebe es „nichts Größeres zu bemängeln“, betonte Müller, „außer vielleicht der permanenten Überbelegung“. In diesem Zusammenhang dankte sie dem Personal und den Patienten für deren Geduld. Insgesamt sei die Stimmung im Haus sehr gut. Die Therapien lobte sie als „überaus positiv“, und die zwischenmenschlichen Beziehungen bezeichnete sie als „sehr gut“. Weil es früher gelegentlich Kritik am Geschmack des Klinikessens gegeben habe, stünden heute Salz, Pfeffer, Essig und Öl zum Nachwürzen bereit. Rückblickend betonte Helga Müller, dass sie ihren „Job immer sehr gerne gemacht“ habe.

Bezirkstagspräsident Erwin Dotzel überraschte die scheidende Patientenfürsprecherin mit einem Blumenstrauß. In seiner Laudatio erinnerte er daran, dass Helga Müller ihr Ehrenamt insgesamt fünf Jahre ausgefüllt habe. Dass sie sich nun aus dieser Funktion zurückziehe, werde von allen Seiten sehr bedauert, betonte der Bezirkstagspräsident.
 

drucken Drucken
Ansprechpartner:
Pressereferat
Silcherstraße 5
97074 Würzburg
Tel: 0931 7959-1617
Fax: 0931 7959-2617