Bitte stellen Sie Ihre Schriftgröße ein:              

Kontrastfunktion aktivieren:  

Wir über uns

Stellenbörse

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise!

Mitarbeiter/innen (m/w/d) in der Abteilung Psychiatrie- und Suchthilfekoordination, Krisennetzwerk und Inklusion im Umfang zwischen 80. v. H. und 100 v. H. befristet bis 30.06.2024

„Auf dem Gebiet der Psychiatrie– und Suchthilfekoordination erwartet Sie ein gleichermaßen spannendes, vielfältiges sowie verantwortungsvolles Aufgabenfeld.“

Anne-Katrin Jentsch
Abteilungsleiterin

Ihre Aufgaben

  • Sie übernehmen die gestaltende Mitarbeit im Bereich Psychiatrie- und Suchthilfekoordination.
  • Sie übernehmen sozialräumliche, wie überregionale Evaluationen, Auswertungen und Berichterstattungen des angesprochenen Fachbereichs.
  • Sie sind zuständig für die Fachassistenz bei Planungs- und Entwicklungsaufgaben für Menschen mit psychischen Erkrankungen, einschließlich Suchthilfe.
  • Sie stärken das psychosoziale Netzwerk in Unterfranken.

Ihre Vorteile

  • Wir sind ein familienfreundlicher Arbeitgeber. Das spüren Sie an unterschiedlichsten Arbeitszeitmodellen, einer sehr flexiblen Gleitzeit ohne Kernzeit sowie der Möglichkeit des Mobilen Arbeitens (Homeoffice).
  • Sie erwartet ein sicherer Arbeitsplatz bei einer großen Kommune mit interessanten Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten.
  • Sie erhalten besondere Leistungen. Neben einer Bezahlung nach EG S 15 TVöD gehört eine zusätzliche Altersvorsorge mit der Möglichkeit der Entgeltumwandlung dazu.
  • Die Stelle ist teilzeitfähig.
  • Als moderne Verwaltung betreiben wir ein Qualitätsmanagement. Von dessen Vorzügen profitieren Sie bei der Einarbeitung und können auch danach auf gesammeltes Wissen zugreifen.
  • Wir leben eine gesundheitsbewusste Unternehmenskultur. Um Ihr Wohlbefinden zu steigern, können Sie an bewegten Mittagspausen, Gesundheitstagen und Workshops teilnehmen.

Ihre Fähigkeiten

  • Sie besitzen ein abgeschlossenes Studium in den Bereichen der Sozialen Arbeit, Sozialwirtschaft, Soziologie oder einen vergleichbaren Abschluss.
  • Erfahrungswissen in psychiatrischen oder psychosozialen Kontexten, insbesondere über die psychosoziale Versorgungsstruktur in Unterfranken ist wünschenswert.
  • Sie verfügen über Rechtskenntnisse im BayPsychKHG, im Sozialleistungsrecht sowie im Betreuungsrecht.
  • Sie begegnen neuen Herausforderungen aufgeschlossen, bringen eigene Ideen ein und gehen Aufgaben mit Leidenschaft und Innovation an.
  • Sie haben Freude an wechselnden Projektarbeiten und zeigen dabei Eigeninitiative.
  • Sie verfügen über sehr gute Kommunikations– und Kooperationsfähigkeiten.
  • Ihnen ist konstruktive und respektvolle Zusammenarbeit mit anderen wichtig und Sie bringen sich proaktiv ein.
  • Sie wenden die gängigen Office-Programme sicher in der Praxis an u. arbeiten sich leicht in neue EDV-Programme ein.
  • Sie besitzen die Fahrerlaubnis der Klasse B und haben die Bereitschaft, Außendienste zu erledigen.

Menschen mit Schwerbehinderung bevorzugen wir bei im Wesentlichen gleicher Eignung.

Postanschrift: Bezirk Unterfranken, Personalreferat, Silcherstr. 5, 97074 Würzburg

Kennziffer: BSV-2023-03-PsyKo

E-Mail-Bewerbung: personalreferat@bezirk-unterfranken.de (pdf-Format)

Frist: 19.02.2023

Ansprechpartnerin: Frau Bongartz (Tel.: 0931 7959-1538)

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise auf www.bezirk-unterfranken.de

drucken Drucken