Bitte stellen Sie Ihre Schriftgröße ein:              

Kontrastfunktion aktivieren:  

19482_wirueberuns

Stellenbörse

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise!

Wissenschaftliche Volontärin bzw. einen wissenschaftlichen Volontär (m/w/d) befristet für die Dauer von 2 Jahren.

Der Bezirk Unterfranken, Referat Kulturarbeit und Heimatpflege sucht für das Johanna-Stahl-Zentrum für jüdische Geschichte und Kultur in Unterfranken in Würzburg ab dem 1. Mai 2020 eine wissenschaftliche Volontärin bzw. einen wissenschaftlichen Volontär (m/w/d) befristet für die Dauer von 2 Jahren. Das Volontariat wird bei einer Arbeitszeit von 39 Stunden/Woche mit einem Entgelt in Höhe von 50% TVöD 13, Stufe 1 vergütet.

Das Johanna-Stahl-Zentrum für jüdische Geschichte und Kultur in Unterfranken besteht seit 1987 und wird gemeinsam vom Bezirk Unterfranken und der Stadt Würzburg getragen. Die Israelitische Gemeinde ist in die Kooperation der Träger einbezogen.

Das Zentrum leistet mit seiner Fachbibliothek, seinen Sammlungen und historischen Wechselausstellungen vor allem Vermittlungs- und Beratungsarbeit. Es sucht der wissenschaftlichen Forschung neue Impulse zu geben, trägt durch eigene Publikationen dazu bei und ist an vielen Initiativen, die sich in der Region mit der jüdischen Geschichte beschäftigen, beteiligt. Dazu gehören besonders die lokale und regionale Erinnerungskultur sowie Projekte zum Landjudentum, darunter eine biographische Datenbank. Die Region Unterfranken zählte bis zur Shoa zu den besonders dicht von Juden besiedelten Gebieten in Deutschland.

Ihre Qualifikationen:

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Geschichte und der Jüdischen Studien/Judaistik (MA) oder gleichwertige Leistungen
  • sehr gute Kenntnisse in deutsch-jüdischer Geschichte mit einem Schwerpunkt auf dem 19. und 20. Jahrhundert
  • Fähigkeiten zur Recherche und zum Formulieren von wissenschaftlichen und allgemein verständlichen Texten
  • zielgerichtetes und selbständiges Arbeiten, Teamfähigkeit und kommunikative Kompetenz
  • gute bis sehr gute englische Sprachkenntnisse
  • gute EDV-Kenntnisse (Office, Datenbank-Programme, Fotobearbeitung)
  • Führerschein Kl. B

Weiterhin erwünscht:

  • Kenntnisse des Hebräischen und/oder des Jiddischen
  • Erfahrungen im Bereich Ausstellungsarbeit und Museumspädagogik
  • Praxis in der Öffentlichkeitsarbeit
  • Verwaltungserfahrung

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit zum Besuch von Fortbildungen sowie die Mitarbeit bei allen im Zentrum anfallenden Arbeiten. In einem Schwerpunktbereich können Sie nach Absprache selbständig arbeiten:

  • Lokale und regionale Erinnerungsarbeit
  • Betreuung von Benutzern und Besuchern
  • Beantwortung von Anfragen
  • Recherche und Konzeption im Ausstellungsbereich, darunter bes. der Aufbau einer online-Ausstellung „Jewish Families in Franconia“ (18.-20. Jahrhundert)
  • Sammlungsbetreuung und Beständeverzeichnung
  • Verantwortliche Mitarbeit an der Biographischen Datenbank
  • Organisation von Veranstaltungen
  • Öffentlichkeitsarbeit, Betreuung der Website
  • Redaktion von Publikationen, die Bearbeitung einer eigenen Publikation

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis spätestens 20.01.2020 per E-Mail an personalreferat@bezirk-unterfranken.de oder an das Personalreferat der Bezirksverwaltung, Silcherstraße 5, 97074 Würzburg, Kennziffer: BHV-2020-02-Volontär

Für Auskünfte zum Tätigkeitsbereich steht Ihnen die Leiterin des Zentrums, Dr. Rotraud Ries, Tel. 0931-18275, r.ries@bezirk-unterfranken.de, gerne zur Verfügung. Über das Zentrum und seine Arbeit können Sie sich zudem auf der Website informieren: www.johanna-stahl-zentrum.deexterner Link.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen per E-Mail (incl. Anschreiben) in einem pdf-Dokument von max. 1 – 1,5 MB Größe. Geben Sie im Anschreiben bitte die Kennziffer an und lassen Sie uns, z.B. in der Betreffzeile, wissen, wie sie auf die Stellenausschreibung aufmerksam wurden.

drucken Drucken