Bitte stellen Sie Ihre Schriftgröße ein:              

Kontrastfunktion aktivieren:  

Unterfränkischer Museumstag

Die Regierung von Unterfrankenexterner Link, der Bezirk Unterfranken und die Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayernexterner Link laden in Kooperation mit einem Museum jährlich zum Unterfränkischen Museumstag ein. Damit sollen die unterschiedlichen Schwerpunkte der Museumsarbeit beleuchtet, aktuelle Themen herausgegriffen sowie auf die thematische Vielfalt der unterfränkischen Museumslandschaft verwiesen werden. Der Unterfränkische Museumstag dient hierbei vornehmlich als Forum für den fachlichen Austausch von haupt- und ehrenamtlichen Museumsleuten in Unterfranken.
  

Unterfränkischer Museumstag 2020/2021

Der 36. Unterfränkische Museumstag musste wegen der Ausbreitung des Coronavirus auf das Jahr 2021 verschoben werden. Ursprünglich war geplant, dass er in Veitshöchheim stattfindet.

Er findet nun am 19. Oktober 2021 digital statt.

Diesmal wird nach der gesellschaftlichen Rolle der Museen und ihrem möglichen Beitrag zum vielfältigen Wandel unserer Zeit gefragt. Wie etwa können Museen gesellschaftliche Vielfalt abbilden, wie können sie zum Forum für aktuelle Fragen werden?

Das Thema lautet deshalb „Haltung der Museen zur Vielfalt“.
  

Programm Unterfränkischer Museumstag 2021

Ab 9 Uhr ist der digitale Tagungsraum geöffnet.

9.30 Uhr          

  • Technische Hinweise und Begrüßung
  • Einführung in das Tagungsthema
  • Impulsvortrag von Dr. Andreas Rudigier, voralberg museum, Bregenz "Vorarlberg oder so". Ein landeskundliches Museum mit Haltung?  mit anschließender Diskussion

11:00 Uhr Pause (15 Minuten)

11:15 Uhr

  • Kurzreferate jeweils 15 Minuten mit anschließender Diskussion:
    • Elena Kaifel, Stadtpalais Stuttgart: Initiative #wirsind0711. Mit Streetart und Subkultur ein Zeichen für eine liberale, tolerante und verantwortungsbewusste Stadtgesellschaft setzen.
    • Josefine Glöckner, Museen Schloss Aschach: Vielfalt der Besucher*innen. Inklusion im Graf-Luxburg-Museum
    • Barbara Grimm, Spessartmuseum Lohr: Ausgegrenzt – Ausgebeutet – Ausgewandert. Alltagsmenschen in der Präsentation des Spessartmuseums: Momentaufnahme und Ausblick
  • Benennung Vertretung der unterfränkischen Museen für die Museumsfachkommission der Unterfränkischen Kulturstiftung des Bezirks Unterfranken
  • Ausblick auf den nächsten Museumstag und Verabschiedung

13:00 Uhr Ende der Veranstaltung

Moderation: Dr. Stefan Kley (Landesstelle), Anne Kraft (Bezirk) und Kathleen Regan (Regierung)
  

Reader

Ausführliche Informationen zum Programm, den Referentinnen und Referenten und ihren Vorträgen erhalten Sie im Reader:

MuseumstagUnterfranken_Informationen, 1638 KB
    

#MuseumstagUnterfranken

In den sozialen Medien wurde die Veranstaltung mit dem Hashtag #MuseumstagUnterfrankenexterner Link begleitet. Dieses Jahr übernimmt die Studentin Johanna Rieger mit dem Account der Museologie an der Uni Würzburg die digitale Begleitung der Tagung in den sozialen Medien.

Gerne können auch alle Teilnehmenden ihre Eindrücke unter dem Hashtag #MuseumstagUnterfrankenexterner Link mitteilen.
  

Weitere Informationen

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltungreihe inklusive der Präsentationen der vergangenen Museumstage sind auf der Internetseite der Regierung von Unterfranken externer Linkzu finden.

  

Eine Tagungsgruppe sitzt in einem Ausstellungsraum. 2 Skulpturen im Vordergrund
Tagung inmitten von Kunst: Museumstag 2019 in der Kunsthalle Schweinfurt: (Foto: Anne Kraft)

  

  

drucken Drucken
Ansprechpartner:
Anne Kraft M. A.
Sachgebietsleitung Museum
Silcherstraße 5
97074 Würzburg
Tel: 0931 79 59-14 30